• Allgemeines
  • Inhalt
  • Zielgruppe
  • Referent
  • Termine+Ort
  • Kosten
  • Anmeldung
  • FAQ

Konzept

Die berufliche Weiterbildung qualifiziert die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für professionelles PR-Management. Sie berücksichtigt zudem die speziellen Anforderungen von Non-Profit-Organisationen und dienstleistungsorientierten Unternehmen und ist in ihrem speziellen Konzept bundesweit einmalig.

Die Weiterbildung ist kein Studium, sondern ein strategisch orientiertes Coaching für die tägliche PR-Arbeit, in dem auch aktuelle Probleme aus der Arbeit der Teilnehmer besprochen werden können.

 

Dauer

Die berufliche Weiterbildung ist berufsbegleitend konzipiert und umfasst vier Module, verteilt über etwa drei Monate.

 

Teilnehmerzahl

Maximal 15 Teilnehmer

 

Abschluss

Wir prüfen nur nach aktuellen und renommierten Zertifizierungsstandards und bieten die Möglichkeit, die Prüfung zum/r PR-Berater/in abzulegen. Zur Auswahl stehen die beiden anerkannten Prüfungsinstitutionen, die den Titel vergeben.

  • PR-Berater/in (AKOMM) - Akademie für Kommunikationsmanagement, dem Verbund von Kommunikationsbildungsträgern (in DAPR-Tradition)

oder

  • PR-Berater/in (PZOK) - Prüfungs- und Zertifizierungsorganisation der deutschen Kommunikationswirtschaft

oder

  • PR-Junior-Berater/in (AKOMM) bei weniger als 2 Jahren Berufserfahrung in der Kommunikation

 

Förderung

Die PR-Weiterbildung kann durch Bildungsschecks (NRW oder Hessen) oder Bildungsprämien gefördert werden.

 

Noch Fragen?

Einige Antworten auf häufige Fragen finden Sie hier: FAQ

 

Unterstützer

Die Weiterbildung wird von der Gesellschaft Katholischer Publizisten (GKP) www.gkp.de ausdrücklich befürwortet.

 

Kurzinformationen

Nachfolgend finden Sie eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Informationen.

Weiterbildung PR-Berater Kurzinfo

Modul 1
  • Grundlagen der PR: Definitionen, Funktionen, Geschichte, kommunikationswissenschaftliche Grundlagen, Arbeitsbereiche und Tätigkeitsfelder, Abgrenzungen
  • Corporate Identity: Kommunikation – Erscheinungsbild – Verhalten
  • Marketing
  • Unternehmenskommunikation/Corporate Communication, interne und externe Kommunikation
  • Medienrecht und -ethik für die PR-Praxis
  • Kamingespräch
Modul 2
  • Strategisches Fundraising, Corporate Citizenship und Sponsoring
  • Mediaplan inkl. Campaigning
  • Themensetting – auch für Non-Profit-Themen – in den Medien
  • Grafik-Know-how und Zusammenarbeit mit Grafikern, Druckereien und PR-Agenturen
  • Online-PR
  • Erläuterungen zur Prüfung
Modul 3
  • Audio und Video
    • Produktionsbedingungen von Hörfunk- und Fernsehsendern
    • Medientraining: Statements, Interviews
  • Pressearbeit und Texten
    • Grundlagen der Pressearbeit (inkl. journalistische Arbeitstechniken, Mediensystem)
    • Training: Pressearbeit, insb. Pressemitteilung
    • Training: Texten für verschiedene Bereiche
  • Kamingespräch
Modul 4
  • Kommunikationsmanagement in der Krise
  • Konzeptionstechnik für PR-Maßnahmen: Von der Kommunikationsplanung bis zum Controlling und zur Evaluation
  • Workshop: Entwicklung und Umsetzung eines Kommunikationskonzeptes
Prüfung
  • Prüfung zum/zur PR-Berater/in bzw. PR-Junior-Berater/in, durchgeführt von AKOMM oder
  • Prüfung zum/zur PR-Berater/in, durchgeführt von PZOK

Die Weiterbildung richtet sich an Personen, die schon Erfahrungen im Tätigkeitsfeld der Kommunikation (z. B. Öffentlichkeitsarbeit, Journalismus, Erwachsenenbildung, Lehrtätigkeit, Agentur) mitbringen, sich aber intensiver mit der Thematik auseinandersetzen und effektiver arbeiten wollen. Das Weiterbildungs-Konzept richtet sich an Professionals, also schon im Beruf stehende Personen, die sich auf hohem Niveau weiterqualifizieren oder sich intensiver mit Kommunikationsmanagement im Dienstleistungssektor auseinander setzen wollen.

Angeleitet wird die Weiterbildung von zahlreichen Experten mit langjähriger Erfahrung in PR-Praxis (Non-Profit und Profit) und Medien. Sie geben fachliches Rüstzeug für die Arbeit in der Praxis an die Teilnehmer weiter.

Kurs PR21 in Köln

Termine:

- Modul 1: 23.–25. März 2017
- Modul 2: 27.–29. April 2017
- Modul 3: 18.–20. Mai 2017
- Modul 4: 8.–10. Juni 2017
- Prüfung (optinal): 10.–11. Juli 2017

 

Kurs PR22 in München

Termine:

- Modul 1: 16.–18. März 2017
- Modul 2: 6.–8. April 2017
- Modul 3: 11.–13. Mai 2017
- Modul 4: 22.–24. Juni 2017
- Prüfung (optinal): 17.–18. Juli 2017

 

 

Seminargebühren

PR21 in Köln und PR22 in München 

  • je 810,00 Euro pro Modul zzgl. MwSt.
  • komplett: 3240,00 zzgl. 19% MwSt. (3855,60 Euro inkl. MwSt.)
  • inkl. Weiterbildungsunterlagen
  • zahlbar in zwei Raten
  • Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis 29. Juli 2016: 5 Prozent auf die Seminargebühren

Es können auch einzelne Module (mit je 10 Prozent Aufschlag auf die Modulgebühr zzgl.MwSt.) gebucht werden, für die eine Teilnahmebestätigung ausgestellt wird. Einen Vorrang bei der Platzvergabe haben aber diejenigen, die die Weiterbildung komplett buchen.

Ein Weiterbildungszertifikat ist nur bei vollständiger Kursbelegung möglich. Auch kann eine Zulassung zur PR-Berater-Prüfung nur erfolgen, wenn eine komplette Teilnahme an der Weiterbildung gegeben ist.

Tagungshotel

Die Adressen der Tagungshotels im Zentrum von Köln bzw. München , die Kosten der Tagungspauschale sowie der Übernachtung (fakultativ) werden noch bekannt gegeben.

Prüfungsgebühren

Wir prüfen nach aktuellem Zertifizierungsstandard und bieten die Möglichkeit, die Prüfung zum/r zertifizierten PR-Berater/in abzulegen. Die PR-Berater-Prüfung ist nicht verpflichtend, jedoch empfehlenswert. Zur Auswahl stehen die beiden anerkannten Prüfungsinstitutionen, die den Titel vergeben:

  • AKOMM (Akademie für Kommunikationsmanagement) oder wahlweise
  • PZOK (Prüfungs- und Zertifizierungsorganisation der deutschen Kommunikationswirtschaft)
  • Prüfungsgebühren: 795,00 Euro zzgl. MwSt. inkl. der Lizenzgebühren (zzgl. Übernachtung/Verpflegung, falls gewünscht).

Förderung

Wir nehmen NRW-Bildungsschecks und Prämiengutscheine an.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des Eingangs (Poststempel) berücksichtigt. Berufserfahrung im Tätigkeitsfeld der Kommunikation, z.B. Öffentlichkeitsarbeit, Journalismus,Erwachsenenbildung, Marketing, ist Teilnahmevoraussetzung. Über Ausnahmen entscheidet die Weiterbildungsleitung.
 
Bitte nutzen Sie für Ihre Anmeldung unseren PDF-Vordruck!      Anmeldung

 

Das ausgefüllte Formular schicken oder faxen Sie bitte an:
burcom | kommunikation unternehmen
Kapuzinerstraße 25
80337 München
Telefax: 0 89 / 79 09 58 30

Häufig gestellte Fragen

An dieser Stelle finden Sie die Antworten auf Fragen, die in unseren Beratungs-Gesprächen häufig gestellt werden.

Muss ich als Teilnehmer/in der Weiterbildung die PR-Prüfung ablegen?

Nein, jede/r Teilnehmer/in erhält ein Instituts-Zertifikat über die Teilnahme an der Weiterbildung. Die Möglichkeit, eine  zertifizierte PR-Prüfung abzulegen, besteht zusätzlich und ist freiwillig.

Nach welchen Kriterien wird über die Zulassung zur PR-Weiterbildung entschieden?

Voraussetzung für die Zulassung zur Weiterbildung ist der Nachweis einer hauptberuflichen Tätigkeit auf dem Gebiet der Kommunikation; das kann in einer Pressestelle oder PR-Agentur sein, aber auch eine spezielle Tätigkeit in der Erwachsenenbildung oder im Journalismus. In Zweifelsfällen beraten wir Sie gerne individuell!

Wie setzt sich der Teilnehmerkreis altersmäßig zusammen?

Da die Weiterbildung sich ausdrücklich nicht an Berufsanfänger/innen richtet, beginnt das Alter der Teilnehmer/innen etwa bei Ende 20. Auch sehr erfahrene Profis besuchen die Weiterbildung – deshalb lässt sich auch nach oben keine Altersgrenze nennen.

Kann ich auch einzelne Module der Kursreihe belegen?

Ja, das ist in Ausnahmefällen möglich. Die Kursreihe ist als zusammenhängende Weiterbildung konzipiert, deswegen haben diejenigen in der Anmeldung den Vorragn, die alle Module komolet buchen. Bei Einzelbuchung wird auch ein Bearbeitungszuschlag erhoben.

 

Wird fortgesetzt…